Freitag, 17. Mai 2013

Hackescher Markt und Hackescher Höfe



Dorthin war es aber ein längerer Anfahrtsweg und Fridolin hat die Zeit genützt, um sich tüchtig zu stärken. Lisa hat uns zum Bahnhof und bis zum richtigen Gleis gebracht, schnell sind die Tage in Rügen vergangen. 

 
Nach über 3 Stunden kamen wir an, der Berliner Hauptbahnhof ist sehr groß, hat zwei Unter- und zwei Obergeschosse.



 Fridolin is diesmal mitm Trolley in die Gepäckaufbewahrung gekommen. Dort haben sie uns noch gekannt … dort haben sie mir versprochen, falls der Hauptbahnhof abbrennt, sie Fridolin retten würden.


Das Viertel Hackescher Markt und Hackescher Höfe gefällt mir ausnehmend gut. Lauter kleine Lokale und Läden, also viel zum Gucken.






 Am Markt hab ich mir eine schicke Fahrradsattelhaube gegönnt. Diese ist doppelseitig, fürs Parken eine nicht so schöne Seite, damit nichts geklaut wird. Leicht gepolstert ist sie auch, im Winter kein kalter Sattel mehr und im Sommer schön weich und nicht so heiß, den alle Sattel sind im Normalfall schwarz. Ich bin begeistert von dieser Idee.













Und weils schon wurscht war, hab ich mir auf einem anderen Stand pinkfarbene, superweiche Lederhandschuhe (auch fürs Fahrrad fahren) geleistet, für 15 Euro ein Schnäppchen.

In Berlin is an diesem Tag der Sommer ausgebrochen, viele in Sandalen und Sommergewand unterwegs … und ich in den „Winterfahrradstiefletten“, Schnürlsamthose und dicker Weste, so musste ich öfters Apfelschorlepause machen, weil mir so heiß war … ich weiß, ein Mal is mir kalt, dann wieder heiß … und gegangen bin ich zig Kilometer.

Air Berlin hat in Tegel einen eigenen Terminal, ich hab noch NIE so eine chaotische, unorganisierte Flugabfertigung erlebt. Da waren noch wenig Leute da, es wurde immer voller und voller (später hätt ich auf Grund der Menschenmenge nicht mehr photographieren können), dann vier Gates gleichzeitig zum Boarding, wovon zwei Gates durch eine Menschenschlange durch mussten, bis sie durchsagten, bitte die Passagiere nach xy und nach xyz durchlassen, das Flugzeug ist bereit zum Starten. 


Im Bett gelandet bin ich letztendlich gegen 3.00 Morgen. Die Pfingsttage verbringe ich geschlossen in Meidlingdorf  (man gönnt sich ja sonst nix)


Kommentare:

Uschi3 hat gesagt…

Liebe Avelina,

da hast du ja ein schönes Fleckchen Berlin entdeckt!
Bin ganz begeistert!

Pinkfarbene Radhandschuhe, ist ja mal was anderes, da könnens wenigsten dein Handzeichen beim Abbiegen nicht über sehen :D

Ich freu mich, daß ihr Zwoa wieder gut zu Hause angekommen seid!

Bussis ♥
Uschi

Avelina ILmKüdE hat gesagt…

Hi Uschi,

ich hab mich natürlich vorher schlau gemacht, was ich mir anschauen will und das Beste darann war, es sind nur 2 Stationen vom Hauptbahnhof mit der S-Bahn, die fährt im 2. Obergeschoss

ich hab alles was schwer war in die Gepäckaufbewahrung gegeben und bin dann losgezogen

und da es unzählige Lokale und Geschäfte dort gibt, war das trotz der Kilometer eine angenehme Tour, ich hab auch öfters Pause gemacht und trotz des vielen Schauens auch Photos gemacht :)

ja, die Handschuhe und die Fahrradsattelhaube sind echt toll, beides praktisch und gleichzeitig schick

bei einem Italiener hab ich auch Pause gemacht ... hatte der einen Schmäh drauf ... bella Seniora, una chappucino und was weiß ich, was der noch auf Italienisch gesprochen hat ... Verstanden hab ich ihn über die Körpersprache ... gesehen hab ich ihn zum Teil verschwommen, wer weiß für was das gut war :)))) ich blindes Huhn

jetzt wirds wirkich Zeit, das ich ein neues Aug krieg ... obwohl den Dienstag verdräng ich noch, is ja noch laaaang bis dahin (soifz)

liebe Grüße zu dir
gutes Nächtle
Avelina

Uschi3 hat gesagt…

Hihi, ich lach mich grad über den Italiener weg :D
Meine Güte, ewig ists her als ich in Italien war. Hab sogar einige
Brocken italienisch können.

Bussis ♥
Uschi

Helga hat gesagt…

St.Meidling ist doch ein schöner Ort, nicht zu warm und nicht zu kalt und Kabeln hängen auch beim Klofenster nirgends rein.

Avelina ILmKüdE hat gesagt…

Hi Uschi,

wenn die Sonne einen gewissen Tiefstand hat und von vorne kommt, blended mich das so im rechten Aug, das ich nix seh ... und das linke Aug ohne Brille sieht dann auch nimmer genau was Sache is ...

ich hab auch Italienisch zrück gredet, wobei es hätt in der Gschwindigkeit auch Spanisch sein können, nachdem kein Aufschrei kommen is, wars vermutlich Italienisch :)))

liebe Sonntagsgrüße zu dir
Avelina

Avelina ILmKüdE hat gesagt…

Hi Helga,

Ein schöner Ort das Meidlingsdorf … und da wohnen Menschen, die grüßen und sich verabschieden, die reden und auch sagen was sie meinen, von Mensch zu Mensch und net hintaruggs üba an her ziagn, so a bamstige, plärrade, platzade Safnsiada Bagasch, mochn an Bahö um nix de Sacklpicka de

Winkewachel
Avelina